Puzzle online einkaufen

0

Puzzle gibt es in allen Farben und Formen. Vom Kinder-Puzzle mit 3 Teilen bis zum größten Puzzle der Welt mit 43.924 Teilen (es wurde nur einmal zusammengesetzt und ist ein Einzelstück). Mit 18.240 Teilen sind die „Vier Historischen Weltenkarten“ die größen Puzzel die es zu kaufen gibt. Als Puzzle-Ball, 3-D-Puzzle, Leuchtpuzzle, Hozlpuzzle oder mit Metalliceffecten, Puzzle gibt es in den verschiedensten Varianten und jeder hat wohl schon einmal eines zusammengestetzt.

1760 erfindet John Spilsbury das erste Puzzle.
Er klebt eine Landkarte Englands auf ein Holzbrett und fängt an, an den Grundlienen entlang auszusägen. Am Ende sitzt er vor lauter einzelnen Teilen, die er dann wieder zusammen setzt: Das erste Puzzle. Spilsbury zerlegt weiter Karten und bietet diese in Schulen für den Erdkundeunterricht an. Bald wird die Technik auch für andere Fächer wie z.B. Mathematik verwendet. Bilder der Könige wurden ein beliebtes Motiv für den Geschichtsunterricht.

Als sich auch Erwachsenen für Puzzles interessierten wurden diese zum Zeitvertreib hergestellt und die Palette der Motive erweitert und das Zusammensetzen wurde schwerer. 1780 wurden dann zum ersten Mal die Buchten und Nasen, also die Puzzleteile die wir heute kennen, gesägt.

Puzzles waren zu dieser Zeit sehr teuer, da sie aus Holz hergestellt wurden. Das erste Papp-Puzzle, das später auch mit Stanzmaschienen hergestellt wurde, gab es erst 1880.

Die Firma Ravensburger ist wohl einer der bekanntesten Puzzle-Hersteller. Der Riese auf dem deutschen Spiele- und Puzzle-Markt bietet Puzzles für jedes Alter und jeden Geschmack. Von 3 Teilen bis zu den „Vier Historischen Weltkarten“ mit 18.240 Teilen bietet Ravensburger seit 2004 auch den sogenannten Puzzleball an. Der auf der Spielwarenmesse in Nürnber vorgestellte Ball zeichnet sich durch seine genaue Passform aus und kann ohne Kleber zusammengesetzt werden.

Schmidt erweiterte nach seiner Erfindung des „Mensch Ärgere Dich Nicht“, seine Produktpalette. Spiele für die ganze Familie und auch Puzzles zählen heute zum Angebot der Firma. Beliebteste Motive des Herstellers sind die allseits beliebten Baby-Motive, Motive des Malers Thomas Kinkade (der sogenannte Maler des Lichts) und seit neustem die Puzzle-Serie mit Motiven der Prinzessin Diana.

Die niederländische Firma Jumbo zeichnet sich durch eine große Bandbreite an Motiven aus. Viele Künstlerserien und Effect-Puzzles und ganz besonders die „verpuzzelten“ Werke des niederländischen Cartoonisten Jan Van Haasteren gehören in das Reportaire des Herstellers.

Nachdem 1958 das erste Puzzle der Marke Jumbo verkauft wurde, erfand Jumbo das WASGIJ. Das beliebte Puzzle bei dem die Teile zu einem Bild verschoben werden, wurde von Jung und Alt als Verkaufsknüller angenommen und wird von 12 bis zu 1000 Teilen verkauft. Der Name WASGIJ bedeutet rückwerts gelesen in der englischen Übersetzung Puzzle. Seit 2005 arbeitet Jumbo an neuen Motiven mit dem englischen Hersteller „Falcon“.

Die Firma „Mario Clementino“ aus Italien zeichnet sich bei ihren Puzzles durch gute Qualität, eine sehr gute Bildschärfe und ein perfektes Ineinanderpassen der Puzzle-Teile aus. Die Bestandteile der Puzzles von „Clementino“ sind grundsätzlich umweltfreundlich. In Italien ist „Clementino“ der Marktführer in der Spielwaren- und Puzzle-Branche.
Weitere Hersteller von den allseitsbeliebten Puzzles sind Heye, Castor, Trefl und Editions Ricordi.

Über den Autor

Sabrina Mueller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Lassen Sie eine Antwort hier