Taufgeschenke – Geschenke zur Taufe

5

Bei der Taufe wird das Kind in eine Kirchliche-Gemeinschaft aufgenommen. Wichtig dabei ist das Taufwasser. Während der Pfarrer die Worte: „Ich taufe Dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes.“ spricht, gießt er dem Säugling drei mal das Taufwasser über den Kopf.

Schöne Taufgeschenke:

versilberte Zahndose Spardose Taufgeschenk Spardose

Wasser ist der Ursprung allen Lebens, kann aber genauso tödlich sein. Das Wasser bei der Taufe soll symbolisieren, was Jesus Christus bei seiner Wiederauferstehung durchgemacht hat. Wie Jesus durch den Tod zum ewigen Leben kam, kommt das Wasser bei der Taufe über das Kind. Auf diesem Wege taucht er auf, als Mensch neuen Lebens.

Als zweites wichtiges Symbol der Taufe gilt die Taufkerze. Sie spiegelt die Worte Jesu wieder: „Ich bin das Licht der Welt.“ Eine Taufkerze kann individuell gestaltet werden und hält auch noch viele Jahre danach, wenn sie z.B. am Geburtstag des Kindes angezündet wird.

Natürlich gehören auch Taufgeschenke zu einer Taufe. Doch da sind Tante, Onkel & Co. meist überfragt. Was schenkt man auf die Taufe. Schöne Taufgeschenke finden Sie z.B. in diesem Shop rund um Taufgeschenke. Natürlich lassen sich manche Taufgeschenke auch selbst basteln – dazu findet man im Internet auch Anleitungen. Denn so ein Taufgeschenk soll etwas besonderes sein.

Ein alter Brauch bei der Taufe ist, dem Säugling ein weißes Gewand überzuziehen. Das weiße Gewand ist das Symbol für ewiges Leben und wird daher oft bei der Taufe verwendet.

Zur Taufe zugelassen ist jeder, der bereit ist den Glauben an Jesus Christus anzunehmen. Da in der Regel meist Kleinkinder getauft werden, die noch nicht selbst für sich sprechen können, sprechen hier der Pate oder die Patin für den Säugling das Glaubensbekenntnis.

Alle im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes Getauften, gehören zur weltweiten christlichen Gemeinschaft. Die Taufe ist ein Sakrament, das von fast allen christlichen Kirchen praktiziert und anerkannt wird. Auch sind vielerorts die getauften dazu eingeladen, am christlichen Leben ihrer Gemeinde mitzuarbeiten und es mitzugestalten.

Bei der Vorbereitung der Taufe sollten Sie auf so einige Dinge beachten. Der Pfarrer wird ein Vorgespräch mit ihnen führen. Zu diesem bringen Sie die Geburtsurkunde des Kindes mit. In der Regel stellt das Standesamt eine Geburtsurkunde für religiöse Zwecke aus. Bei Erwachsenen reicht auch das Familienstammbuch. Haben Sie vor dem Vorgespräch zur Taufe bereits das Formular zur Anmeldung erhalten haben, füllen Sie dieses bitte vorher aus.

Mögliche Taufgeschenke:

Taufe Armband Kamm und Bürste Taufgeschenke

Bei der Kindertaufe ist es sinnvoll, wenn die Patin oder der Pate des Kindes beim Vorgespräch dabei sind, da sie eine wichtige Funktion bei der Tauffeier haben. Im Vorgespräch wird besprochen, wie der Gottesdienst ablaufen soll. Bei vielen Elementen wie z.B. den Liedern, den Fürbitten oder der Taufkerze, können Sie die Feier mitgestallten. Falls Sie nicht schon eigene Ideen haben, wird Ihnen der Pfarrer sicher Vorschläge machen.

Eines der wichtigsten Elemente der Taufe ist der Taufspruch. Wählen Sie den Taufspruch mit bedacht und besprechen ihn dann mit dem Pfarrer. Der biblische Vers soll Ihr Kind ein Lebenlang begleiten.

Die Taufe kann in den normalen Sonntagsgottesdienst mit eingebunden, oder an einem gesonderten Tag gefeiert werden. Dies ist von Gemeinde zu Gemeinde verschieden, oft können Sie aber auch wählen.

Im ersten Teil der Taufe steht der Taufspruch im Mittelpunkt. Zu diesem Teil der Feier gehört Musik und Gesang.

Im zweiten Teil beginnt die eigentliche Taufhandlung. Zu beginn werden die Fragen an Eltern, Pate oder Patin gestellt. Bei jugendlichen oder erwachsenen Anwärtern werden diese selbst befragt. Danach findet die eigentliche Taufe mit dem Wasser-Ritus statt. Falls vorhanden wird dann auch die Taufkerze entzündet und ein gemeinsames Lied wird gesungen.

Zum Ende der Tauffeier werden dann noch die Fürbitten gelesen und mit dem Segen wird die Gemeinschaft feierlich entlassen.

… und noch ein paar schöne Taufgeschenke:

Bild Taufe Bilderuhr Taufe Bilderrahmen Taufe

Über den Autor

Merle Müller

Für Merle ist es bereits die zweite Schwangerschaft. Nach der Schwangerschaft mit ihrem großen Sohn folgt nun ein kleines Mädchen. Auch wenn der schnell wachsende Bauch Merle immer mehr einschränkt, genießt sie noch die Zeit zu zweit mit ihrem Sohn. Anders als gedacht, läuft die Schwangerschaft jedoch nicht nur nebenher. Dieses Mal hat nämlich auch Merles Mann die Gelegenheit, die Vorbereitungskurse zu besuchen und bei der Vorsorge mit dabei zu sein. Für Merle ist das zwar manchmal auch ganz schön anstrengend. Dennoch freut sich die gelernte Ingenieurin, gemeinsam mit ihrem Mann die Schwangerschaft zu erleben.

5 Kommentare

  1. Avatar

    Taufgeschenke sind meist nicht allzu einfach einzukaufen. Hier findet man aber eine grosse Auswahl. Deshalb habe ich meine Taufgeschenke (und noch einiges mehr) hier bestellt.

  2. Avatar

    Taufgeschenke – was braucht man als frischgebackene Eltern? Wenn man nicht genau weiss, was man auf die Taufe schenken soll, wäre es wohl besser nachzufragen. Denn wer will schon Taufgeschenke kaufen, die die Eltern dann nicht brauchen?

  3. Avatar

    Hallo Biggi,

    als Taufgeschenke werden sehr gern „Produkte“ verschenkt, die die Eltern für das Baby brauchen aber ich persönlich finde diese Geschenke nicht so schön und einfallsreich, wenn gleich sie auch sehr praktisch sein. Da viele Verwandte nicht wissen, was sie den Eltern oder dem Baby oder Taufkind schenken können, verwenden die meisten einfach und langweilige Geldgeschenke und überreichen das Geld im Briefumschlag.

    Wenn es schon Geldgeschenke zur Taufe sein sollen, dann doch bitte etwas einfallsreicher. Man könnte zum Beispiel einen kleinen Kinderwagen, den es im Spielzeug-Geschäft gibt oder einen anderen verwenden, und dort das Geld hinein legen. Geldscheine können dazu noch nett Gefaltet werden. Dazu gehört zwar etwas Geschick aber man kann sie ja mit den eigenen Kindern falten oder gar aus Papier einen Kinderwagen selbst basteln. So symbolisiert man gleich, dass das Geldgeschenk für das Kind ist.

    Alternativ könnte man eine Babyflasche nehmen und um die Falsche die Geldscheine Wickeln und mit süßen Schleifenbändern befestigen. Doppelseitiges Klebeband tut es auch. 🙂

    Allerdings sind Geldgeschenke nicht Jedermanns Sache und so kann man lieber, nach Rücksprache mit den Eltern z.B. süßen Taufschmuck als Schutzengel mit der Gravur des Namens und Tauf oder Geburtsdatums verschenken. Sehr beliebt sind hier kleine Silberanhänger oder Armbänder. Auf Gold sollte man bei Babys verzichten, da meist 333 Gold verschenkt wird und dieses zu unrein ist und Allergien verursachen könnte. Daher wird meist auf Silberschmuck zurückgegriffen.

    Sehr beliebt sind auch andere persönliche Taufgeschenke wie Babyflaschen aus Glas mit dem Geburtsdatum und dem Namen des Täuflings. Andere persönliche Geschenke zur Taufe sind Strampler, Bodys, kleine Lederschuhe oder andere Kleidung, Kuscheldecken etc. wo je nach eigenen Vorlieben der Vorname, Vor- und Zuname, Geburtsdatum, Taufdatum oder andere persönliche Daten aufgestickt werden können.

    Vielleicht gefallen dem einen oder anderen die Ideen für Taufgeschenke.

    Viel Spaß bei der Taufe und beim Feiern

  4. Avatar

    Hallo,
    finde es echt klasse, hier alles so ausführlich rund um die Taufe und Geschenke dazu lesen zu können. Habe auf der Seite einmal etwas gestöbert. Super Infos hier.

    Ich finde gerade ein Taufgeschenk sollte etwas ganz besonderes sein. Denn so eine Taufe findet ja nur einmal im Leben statt – und das Baby kann sich ja (logischerweise) nicht daran erinnern. Deshalb ist ein Taufgeschenk etwas was den späteren Erwachsenen dann an die Taufe erinnert.

    Deshalb finde ich z.B. Taufschmuck (mit Namen und Datum) oder vielleicht auch ein Handabdrucksset für ein gelungenes Taufgeschenk.

    Natürlich muss das jeder selber wissen, aber Geldgeschenke zur Taufe finde ich einfallslos. Allerdings habe ich da auch schon schöne Ideen gesehen – doch für mich wäre das nichts.

    Denn ist das Geld erstmal ausgegeben, hat das Kind später keine Erinnerung (was für mich wichtig ist) – gerade als Pate oder Patin würde ich deshalb zu einem besonderen Taufgeschenk greifen.

    Herzliche Grüße

    Simone

  5. Avatar

    Wie Biggi unten schon richtig erkannt hat, beschenkt man bei einer Taufe i.d.R. die Eltern. Jedoch tatsächlich den neuen Erdenbürger zu Beschenken entpuppt sich als große Herausforderung…Was schenkt man einen solch kleinen Menschen? Ich habe letztes Jahr meinem Patenkind zur Taufe etwas geschenkt was mit Ihm “mitwächst“ und worüber er sich später noch sehr, sehr freuen wird. Es handelte sich dabei (ich nenne es immer Baum-Bafög) um ein Baumsparvertrag. Bei dieser Variante wird pro Monat für 30€ ein Baum in den Tropen gepflanzt und nach 25 Jahren geerntet. Den Erlös erhält dann schließlich mein Patenkind in zehnfacher Höhe meines einbezahlten Betrages. Es sollte allerdings darauf geachtet werden das solche Investments bei Unternehmen abgeschlossen werden die eine nachhaltige und ökologische Forstwirtschaft betreiben. Am besten FSC-Zertifiziert (Das “Öko-Siegel“ in der Fortwirtschaft). In Bonn gibt es sogar ein Unternehmen das ausschließlich ehemaliges Brach- und Weideland wieder aufforstet und somit gegen die anhaltende Regenwald Zerstörung wirtschaftet. Mit meinem Geschenk habe ich sozusagen ein neues Leben in Form meines Patenkindes mit neuem Leben in Form von Bäumen beschenkt.

Lassen Sie eine Antwort hier