Geldgeschenke zur Taufe

0

Sie sind zur Taufe eines Kindes eingeladen worden und suchen noch nach einem passenden Geschenk?

Ein Geschenk, welches garantiert gut gebraucht werden kann und nicht vielleicht die falsche Größe hat, oder ohne Ihr Wissen im Haushalt der Eltern bereits vorhanden ist? Bei einem Sachgeschenk verbleibt immer eine gewisse Ungewissheit, ob es sich um das sorgfältigst ausgesuchte und mitgebrachte Geschenk denn wirklich um einen Artikel handelt, der auch bei den stolzen Eltern gut ankommt und Freude bereitet.

In vielen christlichen Ländern sind Geldgeschenke zur Taufe die Normalität, auch in Ihrer Situation bietet sich durch diese Option die Aussicht, ein treffsicheres Geschenk zu überreichen, welches in keinem Falle verkehrt sein kann. Obendrein erspart es Ihnen aufwendige Einkaufswege, um vielleicht ein Sachgeschenk in einem Fachgeschäft für Babyausstattung zu erwerben.

Die Eltern des Täuflings wissen wohl recht genau, woran es in ihrem Hausstand noch fehlt und was für eine Sache noch dringlich benötigt wird. Ein Geldgeschenk ist nicht etwa unpersönlich, wie Sie es vielleicht annehmen. Nach der Taufe über ein kleines Extrabudget verfügen zu können ist auch für die Familie, welche nun den Zuwachs hat, eine nette und angenehme Angelegenheit.
Die Taufe selbst läutet einen wichtigen Lebensabschnitt für den Säugling ein, zum ersten Male nach der Geburt steht es im Rahmen einer Feier im Brennpunkt der Aufmerksamkeit einer größeren Gruppe von Menschen.

Viele dieser Gäste bei der Taufe gehören zur jeweiligen Familie der Eltern des Täuflings, etliche von denen haben sicher auch ein Geldgeschenk mitgebracht, andere werden es in Erwägung gezogen haben. Für jeden der geladenen Gäste stellte sich die gleiche Frage, ein jeder hat es nach seinem ureigenen Ermessen realisiert.

Geldgeschenk oder kein Geldgeschenk? Schenkt man lieber ein Sachgeschenk zur Taufe, zur Kommunion oder Konfirmation, diese Frage wird bei Freunden und Verwandten der Familie noch wiederholt auftauchen. Auch aus dem Blickpunkt der Eltern wird der Taufgast, welcher ein Geldgeschenk überreicht bestimmt nicht für seine Großzügigkeit schief angesehen oder gar von künftigen Anlässen ausgeklammert. In der Regel wird eher das Gegenteil der Fall sein.

Auch ist ein solches Taufgeschenk sehr praktisch, wenn man zum Beispiel persönlich verhindert ist, an der Familienfeier selbst teilzunehmen, weil man vielleicht beruflich engagiert ist oder zu weit weg wohnt.

Über den Autor

Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne - immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Lassen Sie eine Antwort hier