Cherry Valley Ente: So gelingt sie sicher!

0

Die Cherry Valley Ente ist das perfekte Gericht für festliche Anlässe. Unter den vielen Rezepten ein gutes zu finden ist nicht gerade leicht. Mit diesem Rezept hier wird die Ente aber auf jeden Fall ein Genuss.

Cherry Valley Ente: Mit diesem Rezept gelingt sie

Eine Cherry Valley Ente wird normalerweise zu einem besonderen Anlass serviert. Damit das hochwertige Fleisch auch richtig zubereitet wird, sollte man sich das passendes Rezept raussuchen. Mit dem folgenden Rezept gelingt die Ente sicher. Für die Zubereitung benötigt man:

  • 1 Cherry Valley Ente (etwa 2,3 Kg, mit Innereien und Hals)
  • 1 EL Gewürzsalz speziell für die Zubereitung von Enten (auch Enten-Knuspri genannt)
  • 1 Bio-Orange
  • 2 Schalotten
  • 1 TL Kanadischer Honig
  • 2 TL Pflaumenmus
  • Etwas Wasser
  • Grobes Meersalz
  • Bunter, gerösteter Pfeffer

 

 

Zunächst muss man die Ente waschen und gut trockentupfen. Danach sollte man überschüssigen Hautlappen und Hals entfernen. (#01)

Zunächst muss man die Ente waschen und gut trockentupfen. Danach sollte man überschüssigen Hautlappen und Hals entfernen. (#01)

• Schritt 1

Zunächst muss man die Ente waschen und gut trockentupfen. Danach sollte man überschüssigen Hautlappen und Hals entfernen. Auch Bürzel und das Fett benötigt man nicht. Hals und Innereinen sowie die Haut braucht man allerdings später für die Sauce.
Achtung
Das Fett nicht entsorgen. Darin sollte die Ente angebraten werden, so erhält sie einen noch intensiveren und aromatischeren Geschmack.

• Schritt 2

Nun wird die Cherry Valley Ente gewürzt. Dafür kann man entweder den Pfeffer, das Salz und das Enten-Knuspri verwenden oder aber seine eigene Gewürzmischung. Entscheidet man sich für die persönlich zusammengestellte Mischung, sollte man darauf achten, dass sie genug Beifuß enthält, da es mit seinem leicht bitteren Geschmack perfekt zur Ente passt.
Anschließend das zuvor entfernte Fett in einer Pfanne auslassen und die Cherry Valley Ente darin von allen Seiten scharf anbraten.

• Schritt 3

Die Ente kommt nun in eine feuerfeste Form. Die Orange in Schreiben schneiden und zwei davon mit einer grob gehackten Schalotte und zwei Tassen Wasser zu der Ente geben. Dann muss alles bei exakt 100 Grad bei Ober- und Unterhitze für fünf Stunden gegart werden. Während der fünf Stunden sollte die Cherry Valley Ente in regelmäßigen Abständen mit dem Bratensud gegossen werden, damit das Fleisch nicht zu trocken wird. Damit man das Begießen nicht vergisst, hilft es, sich den Wecker entsprechend zu stellen.

 

Die Ente kommt nun in eine feuerfeste Form. Die Orange in Schreiben schneiden und zwei davon mit einer grob gehackten Schalotte und zwei Tassen Wasser zu der Ente geben. (#02)

Die Ente kommt nun in eine feuerfeste Form. Die Orange in Schreiben schneiden und zwei davon mit einer grob gehackten Schalotte und zwei Tassen Wasser zu der Ente geben. (#02)

• Schritt 4

Für die passende Sauce zur Cherry Valley Ente nimmt man die Pfanne, in der man die Ente zuvor angebraten hat und brät darin den Hals, die Innereien und die abgeschnittene Haut an. Dazu kommt eine gewürfelte Schalotte und etwas Wasser. Das Ganze lässt man dann etwas köcheln und passiert den ganzen Fond anschließend durch ein Sieb.

• Schritt 5

Ist die Ente fertig gegart, wird der ausgetreten Bratensaft zum Fond hinzugefügt. Dazu wird noch das Pflaumenmus eingerührt. So entsteht eine wunderbar fruchtige Sauce, die perfekt zum saftigen Fleisch der Cherry Valley Ente passt. Ist die Sauce zu dünn, muss man sie gegebenenfalls etwas abbinden.

• Schritt 6

Nach den fünf Stunden Garzeit den Ofen auf „Grillen“ stellen und die Ente dann mit einem Gemisch aus Wasser und Honig einpinseln. So entsteht eine leckere Kruste. Nach dem Einpinseln sollte man beim Ofen stehen bleiben, weil die Kruste sehr schnell dunkel wird.

Zu dem leckeren und hochwertigen Fleisch der Cherry Valley Ente passen ganz klassisch ein fruchtiges Apfelrotkraut und Klöße.

 

Die Cherry Valley Ente wird ist eine flugunfähige Ente, die auf Bauernhöfen in der Grafschaft North Lincolnshire in England gezüchtet wird und ist mittlerweile weltweit beliebt ist. (#03)

Die Cherry Valley Ente wird ist eine flugunfähige Ente, die auf Bauernhöfen in der Grafschaft North Lincolnshire in England gezüchtet wird und ist mittlerweile weltweit beliebt ist. (#03)

Was macht die Cherry Valley Ente so besonders?

Die Cherry Valley Ente wird ist eine flugunfähige Ente, die auf Bauernhöfen in der Grafschaft North Lincolnshire in England gezüchtet wird und ist mittlerweile weltweit beliebt ist. Die Enten werden großen, hellen und extrem luftigen Scheunen untergebracht. Der Boden der Scheune wird täglich mit frischem, trockenen Stroh ausgelegt.

Die Tiere werden zudem nicht zu festen Zeiten gefüttert, sondern haben 24 Stunden am Tag Zugang zu frischem Futter und Wasser. Das Futter enthält weder künstlichen Zusatzstoffe, noch Tiermehl.

Die Cherry Valley Ente schmeckt durch diese besondere Haltung „fleischiger“ als andere Enten und besitzt zudem ein besonders gutes Verhältnis von Fleisch zu Fett.


BIldnachweis:© Fotolia-Titelbild: Alexander Raths-#01:karepa -#02:karepa-#03: studio306fotolia

Share.

Über Sabrina Mueller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply